Stille.tage

Es gibt kaum Stillstand, nur selten ist es leise. Unser Organismus steht unter Dauerfeuer. Stille ist eine Rarität. Wir sind mit den hohen Anforderungen des Alltags und einer permanenten Reizüberflutung überfordert. Diese Flut beeinträchtigt unsere Gesundheit, sie dämpft unsere Fähigkeit zur Wahrnehmung.

  • Wie nimmst Du Dich selbst wahr?
  • Wie nimmst Du Deinen Nächsten wahr?
  • Nimmst Du Gott wahr?

Wir leben in einer Gesellschaft, die von einer zur nächsten Superlative flieht. Wie sehr spricht es da in die heutige Zeit, dass Gott sich dem Elia in einem leisen Säuseln zu erkennen gibt, anstatt in monumentalen Ereignissen (1. Könige 19)?

Was erwartet Dich an unseren Stille.tagen?

  • Liturgisches Gebet – nach alter monastischer Ordnung regelt das Stundengebet unseren Tagesablauf
  • Lectio Divina light – das Betrachtende Gebet läßt Gott zu Wort kommen
  • Askese light teilSchweigen, teilFasten und teilWachen hilft Dir, Dich mehr vom Geist Gottes, als von Deinen menschlichen Bedürfnissen leiten zu lassen
  • Natur erleben – auf Pfaden durch die Sächsischen Schweiz
  • Einzelgespräche mit Br. Stevie – mit der Gelegenheit zur Laienbeichte (Th. v. Aquin)
  • Geschwisterliche Gemeinschaft – beim gemeinsamen Essen und selbstgebrautem Bier
  • Raum für Stille
Stille.tage

Die nächsten Stille.tage 2020 finden an folgendem Wochenende statt:

  • aufgrund der Pandemie können wir 2021 noch keine Termine festlegen.

Anmeldung bitte an stille.tage@laienkloster.de