Bete und Arbeite

Ora et labora ist „die Reife und Heiligung in der wechselseitigen Durchdringung von Sammlung und Arbeit zu suchen.“[1]

Ora et labora (et lege), Deus adest sine mora.
Bete und arbeite (und lies), Gott hilft ohne Verzug.

„Vorrang in einem Kloster hat die Suche nach dem Reich Gottes, die wahre Arbeit im Weinberg des Herrn – die Spiritualität. Erst danach kommen die weltlichen Dinge.“
Hl. Benedikt.

Es geht darum,“das rechte Gleichgewicht zwischen der Suche nach dem Absoluten und dem Einsatz in den täglichen Verantwortungen, zwischen der Ruhe der Betrachtung und der Emsigkeit im Dienst zu finden“. [2]

Beschreibung und Programm folgt….

[1] Papst Franziskus: Enzyklika LAUDATO SI´. Über die Sorge für das gemeinsame Haus. Libreria Editrice Vaticana 2015, hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 2015 (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls; Nr. 202), Nr. 126
[2] Papst Franziskus: Apostolische Konstitution Vultum Dei quaerere; Über das kontemplative Leben in Frauenorden. vom 29.06.2016 [1], Nr. 32, S. 33